Verkehrsinformationen

Vollsperrung Gehweg und halbseitige Sperrung Fahrbahn Lessingstraße- betrifft Berufsschulzentrum

In Höhe des beruflichen Schulzentrums auf der Lessingstraße wird der Gehweg vollgesperrt und die Fahrbahn halbseitig. Es werden Kanalarbeiten durchgeführt. Das Parken in diesem Bereich ist nicht möglich.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Di Mi Do Fr Sa So

Erinnerungscafé

Raum und Zeit in schweren Stunden

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Öffentliche Sitzung des Stadtrates Flöha

Weiterlesen

Die NotenDealer gastieren in der Oberschule

Konzert-Highlight in Flöha

Weiterlesen

Irische Klänge mit Bumerang

Veranstaltung im Rosenheim

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Alle Termine

Städtepartnerschaft Méricourt - Flöha

Zwischen Flöha und Mericourt bestehen seit 1963 partnerschaftliche Beziehungen. Kamen vor 1990 regelmäßig Delegationen aus Méricourt nach Flöha, so war es erstmals 1990 möglich, dass auch eine Delegation aus Flöha die Besuche erwidern konnte.

Im Jahr 2002 wurde ein neuer Partnerschaftsvertrag unterzeichnet, der den neuen Gegebenheiten angepasst wurde.
In den Folgejahren fanden fast alljährliche Schüler- und Jugendaustausche statt. Vor allem die Flöhaer Mittelschule unterhält enge und freundschaftliche Beziehungen zur Partnerstadt.
Auch auf kommunalpolitischer Ebene sind Treffen in regelmäßigen Abständen zur Tradition geworden.

Wissenswertes über Méricourt

Lage der Stadt Méricourt:
Pa de Calais (nördliche Region)
Einwohner: ca. 12500
Fahrtzeit (Pkw) von Flöha: ca. 8-9 Stunden

Freundschaftsplastik Flöha-Méricourt

1985 wurde von der Stadt Flöha an den Freiberger Bildhauer Gottfried Kohl der Auftrag erteilt, eine Plastik zu entwerfen, die die Freundschaft zwischen den Partnerstädten Flöha und Méricourt versinnbildlicht.
Es entstand ein Figurenpaar aus Bergmann und Textilarbeiterin, die die jeweils typischen Berufsgruppen beider Städte in dieser Zeit symbolisieren.
Die Ausfertigung erfolgte in Bronze zu je zwei lebensgroßen Plastiken und zwei ca. 80 cm großen Plastiken, die in beiden Städten aufgestellt wurden.