Verkehrsinformationen

Vollsperrung Lärchenstraße Lärchenstraße 54

Aufgrund von Neubau einer Stützmauer muss die Lärchenstraße während den Arbeitszeiten in Höhe Hnr. 54 voll gesperrt werden.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Mo Di Mi Do Fr Sa

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Wanderausstellung zur Bedeutung sächsischer Spinnmühlen

Zusätzlich zur Ausstellung wird Frau Barbara Ditze von der Leipziger Denkmalstiftung am 11.08.2020 um 18 Uhr einen Vortrag zum Thema halten. Interessenten sind dazu in den Stadtsaal im Wasserbau herzlich eingeladen.

Weiterlesen

Grillfest im Bürgergarten

Veranstaltung im OT Falkenau

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Alle Termine

Grundsteinlegung für neues Seniorenhaus ist erfolgt

Diana Richter (l.) füllt die von Bauleiter Frank Hilpert (r.) gehaltene Hülse mit Zeitdokumenten. Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha (Mitte) zählte bei der Grundsteinlegung zu den Gästen. Foto: Knut Berger

Mit einem obligatorischen Spruch und den symbolischen drei Hammerschlägen wurde am 1. Juli 2020 der Grundstein für den Neubau eines Seniorenpflegeheims, den der Verein Lebenshilfe Freiberg an der Güterbahnhofstraße in Flöha errichten lässt, gesetzt.

Diana Richter, stellvertretende Geschäftsführerin der Lebenshilfe, füllte im Rahmen der feierlichen Zeremonie eine Kartusche mit einer aktuellen Lokalausgabe der "Freien Presse" Flöha, einer Chronik "30 Jahre Lebenshilfe Freiberg" , Infos zur Corona-Pandemie sowie - passend zur derzeitigen Situation - mit einem selbst genähten Mundschutz und versenkte anschließend das Behältnis in der Bodenplatte des künftigen Gebäudes. Unterdessen ist der Fortschritt der Arbeiten unübersehbar. Denn die Bauleute der "Glück Auf" GmbH Lauterbach sind nach dem offiziellen Start im März 2020 aktuell damit beschäftigt, das Kellergeschoss zu errichten.

Die Bauarbeiter haben sich das Ziel gesetzt, bis Jahresende den Rohbau winterfest zu errichten, damit es dann sofort mit dem Innenausbau weiter gehen kann. Das rund 5 Millionen teure Bauwerk soll im Juli 2021 seiner Bestimmung übergeben werden. Das Haus wird einmal über 47 Plätze verfügen, die Bewohner leben dann ausnahmslos in Einzelzimmern. "In dem Gebäude werden vorrangig Seniorinnen und Senioren leben, die in unserer Werkstatt gearbeitet haben und einer besonderen Betreuung bedürfen. Grundsätzlich steht unsere künftige Einrichtung, die wir übrigens ohne Fördermittel bauen, für alle Personen offen. Voraussetzung ist jedoch, dass sie die über einen Pflegegrad verfügen", sagte Diana Richter. kbe

Artikel teilen

Fehler melden