SVG mit img Tag laden

Verkehrsinformationen

Vollsperrung Augustusburger Straße ab 02.05.2022 Augustusburger Straße

Im Zuge des Baufortschrittes des Neubaus der Zschopaubrücke macht sich im Zeitraum vom 02.05.2022 - 07.10.2022 die nochmalige Vollsperrung der Augustusburger Straße B 180 Einmündungsbereich Erdmannsdorfer Straße erforderlich. Umleitung erfolgt über die Ortsumgehung B 173 n.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Mo Di Mi Do Fr Sa

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Schmerzfrei bewegen ist möglich!

6. Vortrag

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Ruhepausen & Entspannung effektiv nutzen

7. Vortrag

Weiterlesen

Öffentliche Sitzung des Stadtrates Flöha

Weiterlesen

Tag der offenen Tür der Musikschule Flöha

mit Ausstellungseröffnung

Weiterlesen

Turnerfest

Weiterlesen

Turnerfest

Weiterlesen

Mit Vertrauen & Liebe durchs Leben

Gottesdienst

Weiterlesen

Lebenshilfe e.V. lädt zum "Tag der offenen Tür" ein

Weiterlesen

Badfest in Falkenau

95 Jahre Naturbad Falkenau

Weiterlesen
Alle Termine

Als die Eisenbahn nach Flöha kam

Eine Dokumentation von Lothar Schreiter

Wenn wir auf über 150 Jahre Eisenbahngeschichte in Flöha zurückblicken können, so sollen nicht die Pionierleistungen vergessen werden, die dazu führten. Es war ein recht steiniger Weg, wie wir noch feststellen werden.

Anfang der 50ger Jahre des 19. Jh. war man sich im Prinzip einig, das mittlere Erzgebirge eisen-bahnmäßig zu erschließen. Als im Jahr 1862 endlich nach vielerlei Schwierigkeiten mit dem Bau der Trasse begonnen werden konnte, waren schon 10 Jahre mit Studien, Planung und Projektierung ins Land gegangen. Zunächst aber dachte man daran, Annaberg über Schwarzenberg von Chemnitz aus zugänglich zu machen. Schließlich einigte man sich darauf, die Linienführung über Schwarzenberg fallen zu lassen. Aber wieder gab es Meinungsverschiedenheiten. Einmal waren es Vertreter, die für eine sogenannte Höhenbahn eintraten, Richtung Thum-Ehrenfriedersdorf. Andere wiederum favorisierten die Bahn durch das Zschopautal. Sie waren aber anfangs in der Minderheit. Im Jahr 1856 wurde eine Trasse über Gelenau spezieller untersucht. Sie sollte über Gornau, Weißbach, Untergelenau, nach Herold und Ehrenfriedersdorf ansteigen und danach wieder in die alte Trasse eingeleitet werden.

Ganze zwei Jahre zogen sich die Prüfungen der Varianten hin, bis die Wahl auf die Zschopautal-trasse wegen der größeren industriellen Bedeutung fiel. Damit erhielt Flöha die Chance, eine Bahnstation zu erhalten.

Die komplette 18-seitige Dokumentation finden Sie auf unserer Internetseite unter dem nachfolgenden Link.

Hinweis:
Alle geschichtlichen Beiträge sinden Sie auch unter unserer Rubrik "geschichtliche Beiträge".

Artikel teilen

Fehler melden