SVG mit img Tag laden

Verkehrsinformationen

Dresdner Str. (B173) - halbseitige Sperrung Dresdner Str. (B173)

Aufgrund einer Baufelderweiterung für den Bau der Stegbrücke muss die Dresdner Str. (B173) im Bereich der Straße Lärchental für 40m halbseitig gesperrt werden. Die Bauarbeiten beginnen 23.08.2022 und halten vorerst bis zum 31.12.2022 an. Die Straße ist weiterhin befahrbar und wird für Verkehrsteilnehmer sowie Fußgänger über eine Ampelschaltung geregelt.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Do Fr Sa So Mo Di

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Öffentliche Sitzung des Stadtrates

Änderung Sitzungsort der Stadtratssitzung

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Flöhaer Oktoberfest

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen
Alle Termine

Alter Tresor geknackt

Keine Millionen, aber ein wertvoller Fund

OB Volker Holuscha (l.) und Bauamtsleiter Andre Stefan entnehmen die Gegenstände aus dem geöffneten Tresor. Foto: rs.

Anspannung in der Alten Baumwolle - das mit der Entkernung des zukünftigen Rathauses in der Alten Baumwolle beauftragte Unternehmen öffnete mit Brachialgewalt einen alten, zwei Meter hohen und tonnenschweren Tresor, der vermutlich schon fast 100 Jahre an einer Stelle stand und für den kein Schlüssel mehr vorhanden ist.

Selbst ein Schweißbrenner versagte beim Öffnen der Stahlwand. Erst sieben Millimeter Stahlblech, dann eine Füllung aus einem Sandgemisch und dann abermals eine dicke Stahlblechplatte waren zu überwinden. Die ganze Operation dauerte mittels großer Trennscheiben etwas mehr als drei Stunden. Eine Aktion, an der wohl  auch die renommierte Olsen-Bande gescheitert wäre.

Auch Oberbürgermeister Volker Holuscha kam am 2. Oktober zum „Tatort“, um mit als erster die Fundstücke zu betrachten.
„Schade, die Kosten für die Sanierung des zukünftigen Rathauses lassen sich mit den Fundstücken nicht minimieren. Dafür haben die Unterlagen, Bilder und Zeichnungen für uns einen besonderen ideellen Wert. Zu meiner persönlichen Überraschung fanden sich im Tresor die lange vermissten ca. 20 Türklinken der historischen Türen im ehemaligen Verwaltungsgebäude“. Die spannende Frage: Wer wird sie hier einst gesichert haben?“ so der Oberbürgermeister.

Bei den Fundstücken handelt es sich neben den Türklinken um Baupläne aus der Zeit um 1993/95 , als hier erste Abrissarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Baumwollspinnerei stattfanden und um mehrere grafische Drucke.
Aber vielleicht kommen noch weitere spannende Dinge zum Vorschein, denn das Wertfach im Tresor wurde noch nicht geöffnet. Hier will man mit „chirurgischen“ Mitteln vorgehen.

Artikel teilen

Fehler melden