Verkehrsinformationen

Vollsperrung S 237 zwischen Falkenau und Hammerleubsdorf Ernst-Thälmann-Straße

Auf Grund von Baumpflegemaßnahmen muss die Ernst-Thälmann-Straße S 237 am 19.07.2021 vollgesperrt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Landratsamt Mittelsachsen Abt. Verkehr und Bauen.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Mi Do Fr Sa So Mo

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Musik, Licht & Steine

Eine Nacht voller Geschichte

Weiterlesen

Picknick im Baumwollpark

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Alle Termine

Ein Gläschen auf die Jubilarin

Seniorin feiert im Fritzenhof 105. Geburtstag

Jubilarin Elfriede Simon, Standesbeamtin Martina Hartwig, Fritzenhof-Heimleiterin Birgit Bellmann sowie Pflegedienstleiterin Monika Friede (v.l.) erhoben gemeinsam das Glas. Foto: Knut Berger

Natürlich gab es ein Gläschen Sekt, dazu Kaffee und Kuchen. Schließlich feierte Elfriede Simon  am 28. Oktober 2019 ein besonderes Jubiläum, denn sie wurde an diesem Tag 105 Jahre alt. Damit zählt sie zu den ältesten Einwohnern der Stadt. Die Glückwünsche der Stadtverwaltung übermittelte Standesbeamtin Martina Hartwig.  Dabei hatte die Jubilarin keine Probleme hatte, das Glückwunschschreiben des Oberbürgermeister der Stadt Flöha ohne Brille und fremde Hilfe zu lesen. Insgesamt präsentierte sich das Geburtstagskind in einer bemerkenswerten Verfassung. Aufgewachsen in Schmölln besuchte sie dort auch die Realschule und schloss diese nach 10 Jahren erfolgreich ab.

Während ihrer Schulzeit betrieb die Seniorin aktiv Gerätturnen. Elfriede Simon erlernte den Beruf einer Rechtsanwaltsgehilfin und arbeitete bis zu ihrem 68. Lebensjahr im Gericht in Schmölln. Nachdem ihr Partner sehr früh verstorben war, blieb sie unverheiratet und kinderlos. Den Großteil der Freizeit verbrachte die gebürtige Thüringerin sehr gern in ihrem Kleingarten, packte aber auch oft die Koffer, um auf Reisen zu gehen. So war sie zu DDR-Zeiten in vielen sozialistischen Ländern im Urlaub, wie zum Beispiel in der Sowjetunion, Polen und der Tschechoslowakei. Die Liebe zum Sport blieb der 105-jährigen erhalten, im Fernsehen verfolgte sie oft Übertragungen im Fuß- oder Handball sowie der Leichtathletik. 1996 zog Elfriede Simon von Schmölln nach Flöha, um im Haus der Verwandtschaft eine eigene Wohnung zu führen. Darin wohnte sie bis zum Mai 2019, bevor der Umzug in das Seniorenheim auf der Fritz-Heckert-Straße erfolgte. (Knut Berger/ kbe)

Artikel teilen

Fehler melden