Verkehrsinformationen

Vollsperrung S 237 zwischen Falkenau und Hammerleubsdorf Ernst-Thälmann-Straße

Auf Grund von Baumpflegemaßnahmen muss die Ernst-Thälmann-Straße S 237 am 19.07.2021 vollgesperrt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Landratsamt Mittelsachsen Abt. Verkehr und Bauen.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Di Mi Do Fr Sa So

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Alle Termine

Falkenau ermittelte Weihnachtsschmuck-Preisträger

Jury tagte zum 11. Mal

Ein echter Hingucker war die Schwibbogenkonstruktion von Roland Seifert, mit dem Falkenauer Wappentier.

Es waren nicht nur die nahezu frühlingshaft anmutenden Witterungsbedingungen, wie schon 2015 und im Jahr davor, die das Herz der Betrachter erwärmten; auch die weihnachtlich gestalteten Fenster und Vorgärten der Häuser, die seit 2006 zum 11. Male begutachtet wurden, trugen dazu bei. Obwohl ein paar Minusgrade und etwas Schnee der Stimmung dienlich gewesen wären, hatten diese weder Nikolaus noch Knecht Ruprecht im Gepäck und die faule Pechmarie beschäftigte sich bei Frau Holle offenbar lieber mit Handy, Facebook & Co.

Mit vielen, sehr schön geschmückten Objekten bewiesen die Falkenauer einmal mehr die Liebe zur heimatlichen Tradition. Natürlich dominierten wieder, und das in zunehmender Zahl, kunstvoll gestaltete  Schwibbögen mit der Heiligen Familie und Darstellungen aus  der Kulturlandschaft  des Erzgebirges. Lichterfiguren wie Bergmänner und Engel und auch Nussknacker hatten es sich wohl eher im Inneren der Wohnzimmer bequem gemacht, dort wo auch das Räuchermännel nebelt.

Für den gelungenen Advents- bzw. Weihnachtsschmuck 2016 wurden von Mitgliedern des Heimatvereins folgende Preisträger ermittelt: Fam. R. Seifert (Gustav-Haubold-Siedlung 68), Fam. H. Langer (Str. der Einheit 30) und Fam. P. Zimmermann (Ringstr. 8). Ein echter Hingucker war die Schwibbogenkonstruktion von Roland Seifert, mit dem Falkenauer Wappentier obenauf (s. Foto). Die Genannten erhielten aus der Hand von OV Martin Müller ein kleines erzgebirgisches Präsent.
Stellvertretend für die vielen schön geschmückten Anwesen – auch solche, die in der Vergangenheit schon ausgezeichnet wurden – seien hier noch erwähnt: Bähr (Dorfstr. 44), Liebers (Dorfstr. 52), Dahl (Tannengasse 2), Zimmermann (Dahlienweg 17), Altermann (Birkenstr. 1), Gläser/Richter (Rosenweg 9), Irmscher (Wiesenstr.), Saupe (Str. der Einheit 17), Kählert (Neuer Weg), Hübner (Ernst-Thälmann-Str. 7); dazu gehören natürlich auch das Volkshaus und der Dorfladen.

Übrigens: Wer weiß, wie viele Schwibbögen in Falkenau in der Abenddämmerung ihr warmes Licht verbreiten? Es ist nicht so einfach – mal leuchten an einem Haus bzw. Grundstück 3 Bögen, am nächsten Tag sind es sechs und am darauf folgenden Tag nur zwei. Der Verfasser dieser Zeilen hat bei 300 aufgehört zu zählen. Es dürften jedoch deutlich mehr sein. (dW)

Heimatverein Falkenau/Sa. e.V.

Siegerschmuck

1. Platz für diesen Schwibbogen
1. Platz für diesen Schwibbogen

Artikel teilen

Fehler melden