SVG mit img Tag laden

Verkehrsinformationen

Dresdner Str. (B173) - halbseitige Sperrung Dresdner Str. (B173)

Aufgrund einer Baufelderweiterung für den Bau der Stegbrücke muss die Dresdner Str. (B173) im Bereich der Straße Lärchental für 40m halbseitig gesperrt werden. Die Bauarbeiten beginnen 23.08.2022 und halten vorerst bis zum 31.12.2022 an. Die Straße ist weiterhin befahrbar und wird für Verkehrsteilnehmer sowie Fußgänger über eine Ampelschaltung geregelt.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Do Fr Sa So Mo Di

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Öffentliche Sitzung des Stadtrates

Änderung Sitzungsort der Stadtratssitzung

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Flöhaer Oktoberfest

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen

Industrie.Kultur.Bauten – Sächsische Industriegeschichte im Stadtbild entdecken

Weiterlesen
Alle Termine

Gemeinsam Leben in Mittelsachsen am 12. Juli in Flöha

Am Vormittag waren Schülerinnen und Schülern zu einem Aktionstag eingeladen. Am Nachmittag wurde an der Kreyssig-Schule das neue Lehrschwimmbecken eingeweiht.

Die Aktion „Gemeinsam Leben in Mittelsachsen“ machte in diesem Jahr am 12. Juli in Flöha Station. Ab 9 Uhr wurden rund 100 Schülerinnen und Schüler der Oberschule und des Gymnasiums auf dem Gelände des Samuel-von-Pufendorf-Gymnasiums auf vielfältige Weise über Sucht und Inklusion informiert und aufgeklärt. Neben Ständen gab es jede Menge Mitmachaktionen. „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr Gastgeber sein können. Die Hauptzielgruppe sind die Jugendlichen unserer Schulen, aber alle Interessierten sind herzlich eingeladen, ebenfalls dabei zu sein“, erklärte Oberbürgermeister Volker Holuscha. Er übernahm als Austrägerstadt den Staffelstab des Rochlitzer Oberbürgermeister Frank Dehne. Dessen Stadt führte „Gemeinsam Leben in Mittelsachsen“ im September des vergangenen Jahres durch. „Trotz der Corona-Auflagen war es eine gelungene Veranstaltung. Mit diesem niederschwelligen Angebot klären wir auf, aber nicht mit erhobenen Zeigefinger, sondern durch das eigene Erleben“, so Dehne.

Rund 20 Vereine, Verbände und Institutionen wurden in Flöha involviert. Die Jugendlichen konnten sich unter anderem im Blindenfußball ausprobieren. „Uns ist es wichtig zu vermitteln, dass auch Menschen mit Behinderung zu außergewöhnlichen Dingen in der Lage sind, Höchstleistungen erbringen und besondere Fähigkeiten entwickeln können“, erklärte Jörg Fetzer vom Behindertenbeitrat der Stadt Flöha. Neben dem Blindenfußball informierten die Mitglieder über die Themen „Leichte Sprache“, die Braille-Schrift sowie die Gebärdensprache, hatten einen Rollator-Parcours organisiert sowie eine Tast- und Fühlstation. REGIOBUS stellte einen Bus zur Verfügung, in den die Jugendlichen „blind“ oder mit einem Rollstuhl ein- und aussteigen konnten. Weitere Angebote drehten sich unter anderem um das Thema „Barrierefreiheit spielend lernen“. „Mit all diesen Angeboten wollen wir zeigen, dass Menschen mit Behinderung aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Gleichzeitig sensibilisieren wir die Besucher für unsere Belange und kommen direkt ins Gespräch“, so der Vorsitzende des mittelsächsischen Behindertenbeirates Sven Jeschke.

Das Thema Sucht wurde unter anderem durch eine alkoholfreie Mixbar und einen Rauschbrillen-Parcours sowie Informationsstände aufgegriffen. „Die Kombination der beiden Themen ist mit Bedacht gewählt. Es sollen einerseits die Gefahren aufgezeigt werden und andererseits die Ansprechpartner bekannt gemacht werden. Denn gerade das engste Umfeld nimmt eventuelle Suchtgefährdungen am ehesten wahr“, so Mittelsachsens Landrat Matthias Damm. Eröffnet wurde die Veranstaltung um 9 Uhr mit einer Schauvorführung der Freiwilligen Feuerwehr Flöha. in einem simulierten Unfall unter Alkoholeinfluss wurde eine Person durch die Kameraden im Zusammenspiel mit dem Rettungsdienst aus einem Fahrzeug gerettet. 

Das Thema Teilhabe von Menschen mit Behinderung wurde durch die Eröffnung des Lehrschwimm- und Therapiebeckens an der Dr.-Lothar-Kreyssig-Schule in Flöha abgerundet. Es ist das größte Vorhaben im Landkreis aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“. „Das Schwimmbad ist tatsächlich eine Investition in die Zukunft. Denn es wird vorrangig den Schülerinnen und Schülern in Flöha und den umliegenden Gemeinden zugutekommen“, so Landrat Damm. Die Einweihung fand für geladene Gäste ab 14 Uhr statt. Entstanden ist ein 12,5 Meter langes Schwimmbecken mit drei Bahnen und bis zu 1,80 Meter Wassertiefe sowie ein zweites, kleineres Therapiebecken. Das Bad, einschließlich Umkleideräume und Duschen, ist für die gleichzeitige Nutzung von etwa zwölf Schülern mit zwei bis drei Begleitpersonen ausgelegt. Für Schwerstbehinderte ist der Übergang von den Umkleiden ins Therapie- und Schwimmbecken mit einem Deckenlifter möglich. Der Neubau schließt mit einem Durchgang direkt an das Schulgebäude an und ist über eine Rampe barrierefrei erreichbar. Der Neubau ist notwendig geworden, weil die Sanierung des alten Bewegungsbeckens in Flöha, Zur Baumwolle 37, unwirtschaftlich ist, der Schwimmunterricht für Förderschüler in allen Schuljahren gemäß Lehrplan aber gesichert werden muss.

Quelle: Landkreis Mittelsachsen

Artikel teilen

Fehler melden