Verkehrsinformationen

Kirchenbrücke in Flöha bis Dezember 2020 gesperrt Augustusburger Straße Kirchenbrücke

Auf Grund des Neubaus der Kirchenbrücke wird die Augustusburger Straße in Flöha zwischen Turnerstraße und Talstraße vollgesperrt. Die Umleitung erfolgt über die B 173 Chemnitzer Straße und B 173 n (Ortsumfahrung Flöha).

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

So Mo Di Mi Do Fr

Konzert für Flöte und Orgel - Georgenkirche Flöha

Veranstaltung der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa

Weiterlesen

Kranzniederlegung zum Holocaust-Gedenktages

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Rentensprechstunde

Weiterlesen

Kamishibai-Geschichtenzeit

Bibliotheksveranstaltung

Weiterlesen

Öffentliche Sitzung des Stadtrates Flöha

Weiterlesen

Tag der offenen Tür an der Flöhaer Oberschule

Weiterlesen

Tag der offenen Tür 2020 am Gymnasium Flöha

Weiterlesen
Alle Termine

Kinder sind vom Klimawandel besonders betroffen

Sternsinger sammelten auch in Flöha für eine bessere Welt

Die Sternsinger segneten am 5. Januar 2017 auch die Diensträume des Flöhaer Oberbürgermeisters Volker Holuscha. Foto: rs.

Traditionsgemäß fanden sich auch in diesem Jahr wieder die Sternsinger im Flöhaer Rathaus ein.
In diesem Jahr stand die Problematik des „Klimawandels“ und seiner Folgen speziell für die Dritte Welt im Mittelpunkt der Aktion. Vor allem den Kindern in der Region Turkana in Kenia soll mit den Spendenerlösen geholfen werden.
„Selbstverständlich ist dieses Thema für mich und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung eine Herzensangelegenheit“, so Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha.
Unter Leitung von Silvia Schlieske von der Katholischen Kirche "St. Theresia" in Flöha besuchten die Sternsinger am 5. Januar das Rathaus in Flöha.

Mit den einleitenden Worten von Silvia Schlieske und den Gesängen der kleinen Könige machten die Sternsinger nachdrücklich auf das Leiden der Kinder in der betroffenen Region in Kenia aufmerksam. Oberbürgermeister Holuscha dankte den Sternsingern ausdrücklich für ihr Engagement und wünschte ihnen für die diesjährige Spendenaktion viel Erfolg.
Mit den obligatorischen Kreidezeichen „C+M+B 2017“ (Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“) über der Tür des Dienstzimmers des Oberbürgermeisters segneten sie abschließend das Haus.
Zum 59. Mal waren rund um den 6. Januar 2017 bundesweit die Sternsinger unterwegs. Rund 330.000 Kinder zogen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige wieder von Tür zu Tür.

Bei ihrer zurückliegenden Aktion hatten die Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2016 bundesweit mehr als 46,2 Millionen Euro gesammelt. Rund 330.000 Sternsinger und rund 90.000 Begleitende hatten sich in 10.282 Pfarrgemeinden, Schulen und weiteren Einrichtungen beteiligt. Mit den gesammelten Spenden konnten die Sternsinger mehr als 1.500 Projekte für Not leidende Kinder in der Dritten Welt unterstützen. (rs.)

Artikel teilen

Fehler melden