Verkehrsinformationen

Vollsperrung Gehweg Augustusburger Straße B 180

Auf Grund von einer Suchschachtung muss der Gehweg in Höhe Augustusburger Straße 100 vollgesperrt werden. Bitte nutzen Sie zum Queren die dafür eingerichteten Fußgängerampeln.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Mi Do Fr Sa So Mo

Windmühlenfest im Klub

Veranstaltung im OT Falkenau

Weiterlesen

Sitzungstermine des Ortschaftsrat Falkenau

Weiterlesen

In Sachen guter Pflege

Informationsveranstaltung in Flöha

Weiterlesen

Abschlusskonzert der Sommermusiken

Abschlusskonzert der Sommermusiken in der Auferstehungskirche Flöha-Plaue

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Kartoffelfest auf dem Ferienhof Falkenau

Kartoffel und Kürbisfest

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Alle Termine

Landrat übergibt Anbau der Rettungswache in Flöha

Die Notfallsanitäter Matthias Bellmann, Kathleen Breitfeld-Kramer, Prof. Hans-Ferdinand Schramm (Vorstandsvorsitzender des DRK Freiberg), Landrat Matthias Damm sowie Rettungsassistent Thomas Ladewig (von links). Foto: Knut Berger.

Am 23. März hat Landrat Matthias Damm den zweigeschossigen Anbau an die Rettungswache in Flöha offiziell an den DRK-Kreisverband Freiberg übergeben. Durch die rund 1,3 Millionen Euro teure Investition, deren Kosten komplett durch den Freistaat Sachsen sowie die Bundesrepublik Deutschland übernommen wurden, verbessern sich die Arbeitsbedingungen für die 41 Mitarbeiter an der Turnerstraße enorm. "Natürlich bin ich sehr froh darüber, dass wir den Anbau heute einweihen können. Doch nur durch das große Engagement der Mitarbeiter, die jeden Tag des Jahres 24 Stunden bereit sind, anderen Menschen in Notfällen zu helfen, kann er auch richtig genutzt werden", sagte der mittelsächsische Landrat.
 
Die Hochwasser der Jahre 2002 und 2013 hatten insbesondere den Sozialtrakt der Rettungswache an der Flöhaer Turnerstraße arg zugesetzt. Deshalb entschied man sich nach eingehender Prüfung und Kostenanlayse, einen Anbau an die Fahrzeughalle zu errichten, in dem nun Aufenthalts- und Funktionsräume untergebracht sind.2015 begannen die Planungen. Dabei wurde alles so konzipiert, dass der Neubau oberhalb des Hochwasserniveaus errichtet wurde. Die Bauarbeiter rückten im August 2016 an, die letzten Bauabnahmen fanden nun im Februar 2018 statt. Dabei sorgte die Investition aus kaufmännischer Sicht für positive Schlagzeilen, denn wie das Landratsamt mitteilte, wurde der vorgegebene Kostenrahmen nicht gesprengt. Wie wichtig die Rettungswache in Flöha ist, zeigen die Einsatzzahlen des vergangen Kalenderjahres. 2017 rückten die fünf Fahrzeuge der Flöhaer Wache zu rund 8300 Einsätzen aus. "Ich freue mich insbesondere, dass mit der Übergabe des Bauwerks der Standort der Rettungswache langfristig gesichert ist. Ich bin der Meinung, dass sich der Anbau gut in die angrenzende Gebäudelandschaft einfügt", sagte Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha (Die Linke). Er wünschte sich in diesem Zusammenhang, dass sich die Mitarbeiter, die täglich eine äußerst verantwortungsvolle Tätigkeit ausüben, in den neuen Räumen wohlfühlen. "Alle Mitarbeiter haben für ihren Einsatz meinen größten Respekt", sagte Holuscha.
 
Ab Ende August wird der Standort Flöha technisch zusätzlich aufgewertet, denn dann wird ein weiteres Rettungs-Fahrzeug in der Halle stehen. Der Landkreis Mittelsachsen beschafft bis dahin einen Rettungswagen für extrem schwergewichtige Patienten. "Das Fahrzeug wird dann für den gesamten Landkreis und auch für den Rettungszweckverband Chemnitz-Erzgebirge zur Verfügung stehen. Mit dem Fahrzeug können Patienten bis 350 Kilogramm Körpergewicht transportiert werden", teilte Landkreissprecher Andre Kaiser mit. (kbe)
 

Der neue ASnbaz an der Rettunswache in der Turnerstraße. Foto Knut Berger
Der neue Anbau an der Rettungswache in der Turnerstraße. Eine Reminiszenz an die Bauhausarchitektur. Foto Knut Berger

Artikel teilen

Fehler melden