Verkehrsinformationen

2 Tage Vollsperrung Erdmannsdorfer Straße B 180 vom 28.02 bis 29-02. Erdmannsdorfer Straße zwischen Fritz-Heckert-Straße und Eubaer Straße

Auf Grund von Baumfällarbeiten muss die Erdmannsdorfer Straße B 180 zwischen Fritz-Heckert-Straße und Eubaer Straße in der Zeit von 8-17 Uhr vollgesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Augustubsurger Straße S 223 und Erdmannsdorf- wird entsprechend ausgeschildert.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Do Fr Sa So Mo Di

Rentensprechstunde

Weiterlesen

Öffentliche Sitzung des Stadtrates Flöha

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

JAHRESAUFTAKT-KONZERT

Akkordeon-Orchester “Fisarmonicer” spielt in der Alten Baumwolle

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Alle Termine

Sportstätten werden saniert

Zwei Mitarbeiter der Firma Arena Sportbodensysteme Herford bringen den Kunststoffbelag in Flöha-Plaue auf. Foto: Knut Berger

Im Auenstadion sowie der Kleinsportanlage an der Oberschule sind durch eine Fachfirma aus Herford im August Laufbahnen und Spielflächen saniert worden. Insbesondere wurde an der Sportanlage in Plaue der verschlissene Kunstrasenbelag durch eine spezielle Kunststoffschicht ersetzt, die haltbarer und pflegeleichter ist, als der bisherige Belag. Im Auenstadion wurde die Laufbahn erneuert.

Im Laufe der Zeit hatten sich dort an verschiedenen Stellen Risse gebildet, zudem löste sich teilweise der Belag ab. "Diese Bereiche wurden nun ausgebessert und mit einem neuen Granulat versehen und anschließend versiegelt", sagte Gunter Pech, der Geschäftsführer des Fördervereins für Nachwuchssport Flöha. Der Verein zeichnet im Auftrag der Stadtverwaltung Flöha für die Pflege der Sportanlagen verantwortlich.

Das Auenstadion sowie die Laufbahn bestehen in ihrer heutigen Form seit 2003, nachdem der Komplex an der Turnerstraße nach der Hochwasserkatastrophe von 2002 völlig neu aufgebaut wurde. "Da wir die Anlagen regelmäßig instand gehalten haben, blieben wir bisher von umfangreichen Sanierungsarbeiten verschont", berichtete Gunter Pech. kbe





Artikel teilen

Fehler melden