Verkehrsinformationen

Vollsperrung Straße Zur Baumwolle Straße Zur Baumwolle

Auf Grund einer Kanalreparatur muss die Straße Zur Baumwolle zwischen Erdmannsdorfer Straße und Straße Zur Baumwolle 4 voll gesperrt werden. Umleitung erfolgt über Erdmanndorfer Straße, Fritz-Heckert-Straße und Bergstraße. Stadtbushaltestellen Bergstraße und Zur Baumwolle entfallen.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Di Mi Do Fr Sa So

Basteltreff in der Bibliothek

- ABGESAGT -

Weiterlesen

Einladung zu „FLÖHA liest“

- ABGESAGT -

Weiterlesen

Öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses des Stadtrates Flöha

- ABGESAGT -

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Ostern auf dem Hetzdorfer Viadukt

Veranstaltung im OT Falkenau - ABGESAGT -

Weiterlesen
Alle Termine

„Wir installieren Freude“

Oberbürgermeister und Stadträte besuchten die Firma Sanitär Weigner GmbH

Firmeninhaber Stefan Weigner erläutert Oberbürgermeister Volker Holuscha und Stadtrat Dietmar Wildner (v.l.n.r.) die Funktionsweise moderner Heizungssysteme während einer Betriebsbesichtigung.

„Wie soll das gehen?“, wird sich der verblüffte Leser fragen. Nun, diesen Werbespruch findet man auf einem Hochglanzprospekt der Firma „Sanitär Weigner GmbH“, in Flöha. Das macht natürlich neugierig und so fand sich Oberbürgermeister Holuscha mit einem kleinen Tross aus Rathausmitarbeitern und Stadträten im Februar bei Stefan Weigner zu einem Informationsbesuch ein.

Zunächst fällt dem Betrachter die hervorragend restaurierte Fassade und das moderne Innere des um 1885 errichteten Gebäudes, als ursprünglich eines von Webers Fabrikhäusern („Am Anger“) auf. Man glaubt nicht, dass das Haus mit seinem Umfeld innerhalb der letzten 120 Jahre wenigstens fünfmal „abgesoffen“ ist. Noch gut in Erinnerung ist die Flut von 2002 und das Jahrhunderthochwasser von 2013. Die Beseitigung der Schäden kostete dem Meisterbetrieb Weigner enorme Kraftanstrengung und ein ordentliches Sümmchen an Eigenmitteln.

Die Ironie des Schicksals: Das „Element“ Wasser und der Umgang mit demselben spielt auch bei der Firma Weigner eine besondere Rolle.
Die Firma kann nunmehr auf ein reichlich 25-jähriges, erfolgreiches Wirken zurückblicken; am 1. August 1991, als Ein-Mann-Betrieb gegründet, wurde sie drei Jahre später zu einer GmbH erweitert. Der Aus- und Umbau des Hauses, Augustusburger Straße 29, bei Beibehaltung der historischen Fassade, erfolgte ab Dezember 1994. Bereits am 01.12. 1995 konnte das neue Domizil mit modernen Ausstellungs- und Verkaufsräumen, Büroräumen, sowie dem Werkstatttrakt im Hof, mit Sozialbereich, Lager und Beratungsraum in Betrieb genommen werden.

Die „Sanitär Weigner GmbH“ besteht neben dem Chef und dessen Ehefrau (Dipl.-Betriebswirtin, Planerin) aus drei Technikern sowie einer Mitarbeiterin (Auftragsannahme, Rechnungslegung, Werbung). Für die Realisierung der komplexen Bauvorhaben arbeitet die Firma mit Partnerunternehmen wie Trockenbauern, Fliesenlegern, Malern, Elektroinstallateuren, zusammen. Kurz: Auftragserfassung – Planung – Bauausführung – Endreinigung - liegen in einer Hand. So verrät ein Satz aus dem Werbematerial „…das Wellness-Bad (gemeint ist das Wohlfühlbad!)…zum Entspannen, Armaturen der neuesten Technik, Handtuchwärmekörper und modernen Badmöbeln wird entsprechend den Wünschen unserer Kunden geplant und gemeinsam mit unseren Partnern realisiert.“

In einem zweijährigen Lehrgang erlangten Stefan und Sabine Weigner das Zertifikat „Meister der Elemente“. Nein, es hat nichts mit einer geheimen, fernöstlichen Kampf- oder Erleuchtungskunst zu tun sondern weist auf Kenntnisse im Umgang mit Wasser (Sanitärbereich im weitesten Sinne) und Feuer (moderne Heizungstechnik) hin. Ob auch die in der asiatischen Mythologie genannten „Elemente“ Erde und Luft darin eine Rolle spielen, ließ Stefan Weigner offen.
Jedenfalls versetzte die „installierte Freude“ den Oberbürgermeister und seine Begleiter in begeistertes Staunen.

D. Wildner, im Auftrag der Stadtverwaltung

Artikel teilen

Fehler melden