Verkehrsinformationen

Vollsperrung Gehweg Augustusburger Straße B 180

Auf Grund von einer Suchschachtung muss der Gehweg in Höhe Augustusburger Straße 100 vollgesperrt werden. Bitte nutzen Sie zum Queren die dafür eingerichteten Fußgängerampeln.

Kalender
Weiterlesen Alle Verkehrsinfos

Veranstaltungen +

Mi Do Fr Sa So Mo

Windmühlenfest im Klub

Veranstaltung im OT Falkenau

Weiterlesen

Sitzungstermine des Ortschaftsrat Falkenau

Weiterlesen

In Sachen guter Pflege

Informationsveranstaltung in Flöha

Weiterlesen

Abschlusskonzert der Sommermusiken

Abschlusskonzert der Sommermusiken in der Auferstehungskirche Flöha-Plaue

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Kartoffelfest auf dem Ferienhof Falkenau

Kartoffel und Kürbisfest

Weiterlesen

Für diesen Tag sind noch keine Veranstaltungen eingetragen.

Alle Termine

Zwei kleine Baucontainer für ein Mammut-Vorhaben

Bauarbeiten am Neubau liegen im Plan - Ende 2018 soll Eröffnung sein

 Noch geht es für den Außenstehenden kaum merklich voran mit den Umbauvorhaben des Neubaus in der Alten Baumwolle, die Ende November 2017 bereits begannen. Doch der Schein trügt. Die bescheidene Baustelleneinrichtung vor der großen Klinkerfassade steht eher im Widerspruch zu den im Inneren des Neubaus laufenden Arbeiten. Ein riesig wirkender Gerüstwald füllt fast den kompletten Erdgeschoßbereich des Objektes aus, Baumaschinen werkeln, Staub und Lärm füllen den Rest der ehemaligen Fabrikhallen. Für den Laien nur schwer vorstellbar, dass zum Ende des Jahres hier ein REWE-Markt und weitere Verkaufseinrichtungen ihre Pforten öffnen werden.

Für Oberbürgermeister Volker Holuscha und weitere Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die am 13. März zu einem Arbeitsbesuch auf der Baustelle waren, erläuterte Bauleiter Holger Domasch die gegenwärtig laufenden Arbeiten. „Momentan sind wir noch mit Abbruch- und Vorarbeiten beschäftigt. Die eigentlichen Umbauarbeiten beginnen mit dem Abriss des Sheed-Anbaus an der Gebäuderückseite in den kommenden Wochen, sobald dafür alle Genehmigungen vorliegen“, so Holger Domasch.
 Nachdem die Statik des Gebäudes für die neue Nutzung hergestellt ist, werden in einem der ersten Bauabschnitte das Untergeschoss und das erste Geschoss zu einer Ebene zusammengeführt, um hier den zukünftigen Supermarkt unterzubringen.

 Stark beeindruckt zeigte sich Bauleiter Holger Domasch von der Genauigkeit der ihm vorliegenden historischen Bauzeichnungen. Ohne Computer und Taschenrechner wurde seinerzeit fast auf den Zentimeter genau nach den Plänen gebaut. „Alle 42 tragenden Säulen sind genau an der Stelle, an der sie im Plan eingezeichnet sind. Auch das Mauerwerk ist in einem ausgezeichneten Gesamtzustand", so Domasch.

 Mit einem Investitionsvolumen von rund sechs Millionen Euro werden neben dem Rewe -Markt eine Penny-Filiale, ein Bekleidungs- und Schuhgeschäft sowie eine Fleischerei vor dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft eröffnen. Auch für die bisher im Neubau nistende Falkenfamilie wird es ein neues zu Hause geben.
 Oberbürgermeister Volker Holuscha zeigte sich beeindruckt vom bisherigen Baufortschritt und unterstrich die große Bedeutung, die das Bauvorhaben für die zukünftige Stadtentwicklung haben wird. Er wünschte dem Bauleiter einen störungs- und unfallfreien Bauverlauf. (rs.)

Foto:
Zu einem kurzen Arbeitsbesuch waren am 13. Februar Oberbürgermeister Volker Holuscha und Vertreter der Stadtverwaltung auf dem Gelände der Alten Baumwolle, um sich vom Fortgang der Bauarbeiten am Neubau zur Umgestaltung in einen Einkaufsmarkt informieren zu lassen.
Auf dem Foto: Bauleiter Holger Domasch, Oberbürgermeister Volker Holuscha, Hauptamtsleiter Martin Mrosek, Bauamtsleiter Andre Stefan und Lokalredakteur Matthias Behrend von der Freien Presse. Foto: rs.


Artikel teilen

Fehler melden